Fetzenspur

Träge treibt er auf der Silbersee, der Himmel über ihm glutrot. Arian streckt seinen Arm hinauf. Erinnerung perlt daran hinab, riecht nach Zimt und schmeckt nach Plätzchenteig. Doch dann brennt Schmerz in seinen Finger, als spüre er Lin Strikers Kochlöffel erneut. Er grinst für den Moment, dann geht er unter. Hierhin hat er nicht gewollt. […]

Herren der Lüfte

Riesenrochen schwimmen über der Ruinenstadt. Auf ihrer Eisenhaut bricht Morgenlicht und ihre Flossen rudern in vereinter Ruhe, dass selbst Vögel sie begleiten. Wie ein Riff erstreckt die Stadt sich bis zum Horizont. In ihrem Herzen gähnt ein Abgrund ohne jede Regung. Nur an den Fransenrändern blinzelt Feuerschein und tuscheln kleine Wesen.

Exodus

Der Schnee schlägt in mein Gesicht, als wolle der Herr mich zurück ins Bett befehlen, wo ich bei Nacht auch hingehöre. Wärme lockt, als Tauwasser in meinen Stiefeln schwappt und meine Füße sich anfühlen wie eisgekühlte Schinken. Morgen würde ich zu Brotgeruch die Augen öffnen und hätte kuschelweiche Socken an den Füßen. Wenn ich gehen […]